Direkt zum Inhalt springen

Stillgelder

Sie haben ein Kind geboren und dieses während mindestens zehn Wochen gestillt?

Der Gemeinderat Schönenbuch hat in seiner Sitzung vom 13. August 2012 beschlossen, Müttern, welche Ihre Kinder in den ersten Wochen nach der Geburt stillen, einmalig ein Stillgeld auszubezahlen.

Die Richtlinien für die Auszahlungen sind wie folgt:

  • Die Beiträge werden aus der Einwohnerkasse Schönenbuch an stillende Mütter ausbezahlt. Alle Mütter von Neugeborenen mit Wohnsitz in der Gemeinde werden automatisch informiert. Anspruch auf Stillgeld haben stillende Mütter, die zum Zeitpunkt der Beendung der zehnwöchigen Stillzeit Wohnsitz in der Gemeinde haben.
  • Das Stillgeld beträgt Fr. 150.-- pro gestilltes Kind und wird nur einmal ausbezahlt - auch wenn länger als zehn Wochen gestillt wird.
  • Die Ausrichtung des Stillgeldes ist mit einer Stillkontrolle verbunden. Die Kontrollstelle (Kinderarzt / Kinderärztin, Arzt / Ärztin, Spital, Mütterberatungsstelle, Hebamme, etc) bestätigt auf dem Stillgutschein, dass die Stillende nach zehn-wöchigem Stillen ihrem Kind eine Kontrollmahlzeit von mindestens 50g Milch abgeben konnte.
  • Bei Mehrlingsgeburten (Zwillinge, Drillinge, etc.) genügt die gleiche Milchmenge.
  • Nach Bestätigung durch die Kontrollstelle, dass die Stillbedingungen erfüllt sind, wird der Mutter am Schalter der Einwohnerkontrolle Schönenbuch das Stillgeld ausbezahlt. Bei Mehrlingsgeburten wird pro Kind das Stillgeld ausgerichtet.

Gemeinderatsbeschluss-Nr. 142 vom 13. August 2012

Der Einwohnerdienst beantwortet Ihnen gerne weitere Fragen.


Zuständige Abteilung